Donnerstag, 21. Mai 2015

Wassertropfenbluse

blusenaniiro4


Genäht ist meine neue Bluse (oder mein Shirt?) nach dem Schnitt "Painted Roses" aus der Ottobre 2/14. Hätte ich nicht zwei wunderschöne Oberteile nach diesem Schnitt - bei Catrin und bei Mond - gesehen, wäre ich wohl beim Durchblättern der Zeitschrift nie auf die Idee gekommen, mich daran zu versuchen. (Das Muster des in der Ottobre gezeigten Exemplars gefällt mir so gar nicht, dass ich gleich abgeschreckt wurde... Da sieht man wieder mal, wie unterschiedlich ein Schnitt mit unterschiedlichen Stoffen wirken kann.)
Bin ich froh, dass ich es trotzdem ausprobiert habe, denn ich mag dieses "Webstoff-T-Shirt" jetzt sehr! 
Am Schnitt habe ich nur wenig geändert: Die Ärmel habe ich verlängert, den Halsausschnitt vorne etwas tiefer ausgeschnitten, die Bluse insgesamt etwas gekürzt, und an der Hinteren Mitte habe ich 1,5 cm weggenommen (insgesamt also 3 cm an Weite). (Letzteres ist eine meine Standardänderungen bei fast jedem Schnitt, sonst steht der Halsausschnitt hinten bei mir so merkwürdig ab ...)
Den Halsausschnitt habe ich, wie in der Anleitung vorgesehen, mit Schrägband verstürzt, leider ist er dadurch etwas schwer geworden und zieht leicht nach unten - das liegt aber sicher daran, dass der Stoff etwas dicker ist. Beim nächsten Mal würde ich es auf jeden Fall mit Belegen versuchen.

blusenaniiro3

Der Stoff übrigens ist ein Double Gauze, von Nani Iro, den ich im Stoffsalon entdeckt und in den ich mich sofort verliebt hatte. Zuhause dann allerdings, bei anderem Licht, habe ich festgestellt, dass die hellblauen Tupfen ganz leicht glitzern. 
Sie G-L-I-T-Z-E-R-N!
Wer hier öfter liest, weiß wahrscheinlich, dass mir sowas normalerweise auf gar keinen Fall ins Haus und erst recht nicht an den Leib kommt, aber was soll ich sagen: Ich finde es toll. Der Glitzereffekt ist aber auch wirklich nur sehr sehr dezent und nur bei bestimmtem Lichteinfall zu sehen. Irgendwie sehen die Tupfen dadurch wie Wassertropfen aus, wie hübsch!

Double Gauze ist eine Stoffqualität, die - zumindest mir - nicht allzu oft über den Weg läuft. (Für alle, die es interessiert, hier habe ich schon mal von meinen Erfahrungen zum Vernähen und Tragen dieser Stoffart berichtet.) Für diesen - schnörkellosen - Schnitt finde ich den Stoff perfekt. Er ist schön weich und sehr angenehm zu tragen, allerdings auch eher wärmer - für nicht allzu heiße Sommertage aber durchaus zu gebrauchen!

blusenaniiro2

Ich freue mich also, einen schnell und leicht genähten Schnitt für ein Webstoff-Oberteil gefunden zu haben. Nichts gegen "richtige" T-Shirts, aber ich bin nach wie vor (und vor allem seit damals) angetan vom Webstoff-Nähen. In der nächsten Zeit möchte ich noch mehr in diese Richtung ausprobieren und hoffe, Euch das eine oder andere "Blüschen" zeigen zu können. Und vielleicht gibt es bei der heutigen RUMS-Runde auch ein paar Webstoff-Oberteile zu sehen?

Dienstag, 19. Mai 2015

Kleinkariert und kleingepunktet

Vielen Dank an alle, die sich zum Probenähen für die "Kinderhose MIX&MORITZ" gemeldet haben! (Ihr habt sicher Verständnis dafür, dass ich nicht alle als Testerinnen auswählen und auch nicht jedes E-Mail beantworten kann.)
Während also einige Damen bereits fleißig probenähen (und ich gespannt und ein bisschen nervös ;-) auf deren Ergebnisse warte), zeige ich Euch heute noch zwei der von mir genähten Hosen.

hosemixmoritz

Der kleinkarierte Jeansstoff hat schon eine ganze Weile in meinem Schrank gelegen, er war mir immer zu schade zum Anschneiden, aber es ist ja auch unsinnig, wenn er unbenutzt vor sich hin staubt...
Und ich glaube, für diese Hose - genäht mit aufgesetzten Vorder- und Po-Taschen und Knieflicken - hat sich der Stoff wirklich als sehr passend erwiesen.

hosemixmoritzhemdmichel

Hose: MIX&MORITZ - in Arbeit

Morgens vor dem Kleiderschrank hört man den Sohn zur Zeit übrigens täglich "Ein Hemd, ein Hemd!" rufen.
Und die Mütze ist sowieso ständiger und geliebter Begleiter!


34hosemixmoritz1

Meine Tochter setzt da mehr auf Mustermix: Ringelsocken, Punktehosen, Apfel-Leiberl.

34hosemixmoritz

Die Punktehose - in 3/4-Länge und mit gekräuselten Taschen - konntet Ihr hier ja schon sehen. Meine Tochter trägt eigentlich gar nicht gerne Hosen, diese hier hat sie aber, einmal gnädig akzeptiert, dann doch zum Lieblingsstück auserkoren.

DSC_0112

Hose: MIX&MORITZ - in Arbeit
T-Shirt: LISA, gekürzt und an den Seiten begradigt / Apfelstoff: von byGraziella

Das T-Shirt passt, finde ich, auch ganz toll zu ihr. Ich kenne keinen anderen Menschen, der so gerne und so viele Äpfel isst wie mein Mädchen - da konnte ich dem Apfelstoff nicht widerstehen, noch dazu, da er ganz in den Lieblingsfarben des Kindes gehalten ist. (Denselben Stoff, vernäht zum Kleid, könnt Ihr übrigens hier bewundern: Die beiden jungen Damen könnten im Partnerlook daher spazieren...)

So, nun aber erstmal genug von Kinderkleidung. Später diese Woche möchte ich Euch aber noch etwas zeigen, das ich für mich genäht habe, Stichwort "Webstoff-Oberteile"...
Bereitet Ihr Euch, nähtechnisch, auch schon auf den Sommer vor?

Donnerstag, 7. Mai 2015

"Kinderhose MIX & MORITZ" (ProbenäherInnen gesucht)

hosen

Ich hab da mal ein paar Hosen genäht in der letzten Zeit...
Aber so eine E-Book-Idee will eben genau durchdacht und durchprobiert werden.

hose

Vor kurzem hab ich Euch ja schon diese Hose für meinen Sohn gezeigt, ein bequemes Modell mit Gummizugbund, Hüftpassentaschen, Scheinschlitz, Knieflicken und gerafftem Saum. Hinten hat die Hose aufgesetzte Potaschen und einen Sattel.
Auf dieser Grundlage ist ein wandelbarer Hosenschnitt mit geradem Bein entstanden, sowohl für Mädchen als auch für Buben, in den Größen 86 bis 140. 
Den Schnitt gibt es als kurze Hose (Länge bis knapp übers Knie) und als lange Hose, Zwischenlängen (3/4- Hose) kann man aber natürlich auch nähen.

hosemixmoritz4k
 Kurze Hosen

hosemixmoritz5
Beinabschluss zum Krempeln; aufgesetzte eckige Vordertasche; eckige Potasche mit Klappe; gekräuselte Potasche

Durch wahlweise aufgenähte Knieflicken, viele verschiedene Taschen und Variationsmöglichkeiten für die Beinabschlüsse kommt Abwechslung ins Hosennähen.
Und lässt man allen Schnickschnack weg, entsteht ganz schnell eine ganz simple, schlichte Hose.

hosemixmoritz2
schlichte Sweat-Hose mit Bündchenabschlüssen

hosemixmoritz3
Hose mit eckigen, aufgesetzten Vordertaschen, seitlichen Taschen auf Kniehöhe, gerafftem Saum

hosemixmoritz1
 3/4-lange Hose mit gekräuselten Vordertaschen und Gummizugsaum

So lassen sich mit einem Schnitt von der Schlafanzughose über die aufwändige Cargohose bis zur mädchenhaft verspielten Hose mit gekräuselten Taschen immer wieder andere Hosen nähen, für alle Jahreszeiten.

Die Hose "MIX & MORITZ" sitzt locker-bequem, ist dabei aber trotzdem und bewusst eher schmal geschnitten, damit auch zierliche Kinder nicht in zu weiten Hosenbeinen verloren gehen (wie ich das bei meinen eigenen Kindern schon öfter erlebt habe...).
Nähen lässt sich die Hose sowohl aus nicht dehnbaren als auch aus dehnbaren Stoffen.

Um den Schnitt und die Anleitung zu testen, suche ich noch ProbenäherInnen.
Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis Mitte nächster Woche (12./13.5.) bei mir, am besten per E-Mail (fabelwald@gmx.at).

Wer probenäht, sollte
  • Lust und Zeit haben, innerhalb von 1-2 Wochen eine oder mehrere Hosen zu nähen 
  • mir bitte gleich bekannt geben, in welcher/welchen Größe/n die Hose getestet werden möchte
  • die Hose auch tatsächlich einem Kind (muss nicht das eigene sein) anprobieren können, um mir Rückmeldung zur Passform zu geben
  • mir konstruktives und ausführliches Feedback zur Anleitung und zum Schnitt geben
  • schon ein bisschen Näherfahrung haben - grundsätzlich können aber auch NähanfängerInnen sich an die Hose wagen
  • mir gut ausgeleuchtete, hochauflösende Fotos (sehr gerne auch Tragefotos, das Gesicht des Kindes muss nicht zu sehen sein) zur Verfügung stellen. Diese Fotos darf ich auch im E-Book, auf meinem Blog und der Fabelwald-Pinterest-Galerie veröffentlichen.

Ich bin gespannt, was Ihr zu der Hose sagt!

Montag, 4. Mai 2015

Probegenäht: Schiebermütze Konrad (mit Verlosung)

Bestimmt habt Ihr schon MsFishers erstes E-Book entdeckt, oder?!
Es war mir eine Freude und Ehre, Sindys E-Book für die "Schiebermütze Konrad" probenähen zu dürfen.

schiebermuetzekonrad2

Das Ergebnis finde ich  - ebenso wie mein Sohn - sehr überzeugend, dabei ist die Mütze recht schnell genäht und eignet sich toll, um auch kleinere Stoffmengen und Reste zu verarbeiten.
Die Anleitung ist leicht verständlich und gut bebildert, der Schnitt selbst enthält wirklich viele Größen (Kopfumfang 42 - 62 cm) - da ist auf jeden Fall für jede(n) etwas dabei!

schiebermuetzekonrad1

Weitere, ganz unterschiedliche und allesamt tolle Designbeispiele könnt ihr auf Sindys Blog (hier und auch im Lauf der Woche noch) bewundern!

Das E-Book ist im hübschen Zimt&Zucker-Shop erhältlich (wo es übrigens auch Kleider nach den LISA- und LISABETH-Schnitten gibt...). Wer nicht selber nähen will, kann hier auch eine fertige Mütze käuflich erwerben.

Außerdem darf ich ein E-Book unter meinen LeserInnen verlosen! Wer gewinnen möchte, hinterlässt bis Mi, 6.5. um 24 Uhr einen Kommentar unter diesem Post.
Viel Glück!

Die Gewinnerin der Verlosung wurde per Zufallslos ermittelt: Herzlichen Glückwunsch, maikaefer!
Ich leite das Ergebnis an Sindy weiter, Du bekommst dann von ihr das E-Book.

Donnerstag, 30. April 2015

Blau und geblümt

Bluse1


Heute gibt es einen schnellen RUMS-Beitrag von mir - es gibt einfach nicht viel zu sagen zu meiner Frühlingslieblingsbluse, außer eben, dass sie eine Lieblingsbluse ist!

Der blaue Stoff mit den winzigen Blümchen (gab's letztes Jahr bei Frau Tulpe) ist sehr fein und leicht und eignet sich daher sehr gut für ein lockeres Oberteil.
Der Schnitt für die Bluse stammt aus dem Buch "Kleider, Tops und Hosen" von Yoshiko Tsukiori, es handelt sich um Modell F.

bluse3

Eigentlich hat das Modell auch noch eine kleine Rüsche am Halsausschnitt, die habe ich aber weggelassen, wäre mir, vor allem mit den ganzen Blümchen, dann doch zu viel des Guten gewesen. Ansonsten bin ich ohne Änderungen ausgekommen, sehr fein!
Die - ohnehin dezente - Kräuselung am Ausschnitt ist mir beim Einfassen mit Schrägband auch irgendwie fast ganz abhanden gekommen, macht aber nichts. Beim nächsten Mal mach ich das sorgfältiger. Vom schlichten Schnitt bin ich nämlich sehr angetan und kann mir weitere Modelle gut vorstellen...

bluse2


Wenn's kühler wird, kann ich über die Bluse gut meine ebenfalls japanische Jacke aus dunkelblauem Leinen drüberziehen.

Blusejacke

Der Schnitt - Modell J aus "Happy Homemade/Sew Chic", auch von Yoshiko Tsukiori - war ja DER Lieblingsschnitt beim ersten Japan-Sew-Along. Seit damals wollte ich die Jacke auch nähen. Und ja, auch ich mag sie ganz gerne, wobei ich hoffe, dass sie mit der Zeit noch mehr "knautscht" und ein bisschen "cooler" wird, aber das wird nach einigen Wäschen und vermehrtem Tragen, wodurch der Stoff noch weicher wird, hoffentlich der Fall sein...
 

Dienstag, 21. April 2015

Kappe wie Hose

muetzenklein

Eigentlich könnte ich wohl jeden Tag bei Aktionen wie MyKidWears mitmachen - meine Kinder tragen tatsächlich zu einem großen Teil Selbstgenähtes - aber mit dem Fotografieren klappt es einfach nur selten... (Außerdem will ich meine Kinder damit ja auch nicht nerven.)
Jetzt hat's aber mal wieder gepasst, und meine beiden präsentieren stolz ihren neuen Kappen. Kopfbedeckungen (von Hauben über Kappen bis zum Fahrradhelm) sind bei Sohn und Tochter sehr beliebt - da wollte ich unbedingt den Schnitt "Herr Schmidt und sein Sohn" ausprobieren. Vom Ergebnis bin ich sehr angetan, vor allem meinem kleineren Kobold steht die Mütze sowas von gut!

Es gibt aber noch mehr zu sehen: Das Traktor-Leiberl vom letzten Jahr passt zur Freude meines Sohns noch gut!
Und die Hose, die wird ununterbrochen getragen (nur zwischendurch schnell gewaschen), sie ist ein absolutes Lieblingsstück!

hose

Der Schnitt ist von mir - ich habe mich bemüht, eine Hose zu nähen, die schön bequem und locker sitzt, aber trotzdem schmal genug geschnitten ist, dass sie auch schlanken Kindern gut passt.
Ausgehend von diesem Grundschnitt lassen sich viele Varianten nähen: mit verschiedenen Taschen, mit verschiedenen Beinabschlüssen und natürlich verschiedenen Beinlängen ... mit verschiedenen Details, Knieflecken und und und.
Ich bin gerade dabei, den Schnitt zu gradieren und die verschiedenen Versionen auszuprobieren. Wenn alles gut passt, könnte das ein neues E-Book werden... Interesse?

esel

Ich wünsch Euch allen schöne Frühlingstage!

Montag, 13. April 2015

BLOGROCK-Tour: Es grünt so grün!


rockmitknopfleiste

Wer hier schon länger mitliest, weiß (spätestens seit den T-Shirt-Bausteinen), dass ich es liebe, mit Schnittmustern zu spielen, Schnitte immer wieder abzuwandeln und neu zu nähen, nach meinen Ideen und Bedürfnissen. Das ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht klingt, oft sind es ja nur Kleinigkeiten, die sich leicht anpassen lassen. Was es als Ausgangspunkt braucht, ist ein guter Grundschnitt und schon stehen zahllose Möglichkeiten zur Auswahl, selbst kreativ zu werden.

Wer einen Rock nähen will, braucht nicht länger nach einem Grundschnitt suchen: Monika von schneidernmeistern hat schon letztes Jahr mit ihrem RatzFatzRock einen Grundschnitt für einen geraden Rock als Free-Book zu Verfügung gestellt. Jetzt hat sie den Schnitt noch um viele Größen erweitert, außerdem findet Ihr viele wertvolle Tipps, die helfen, den Schnitt auf die eigene Figur anzupassen. Das neue E-Book könnt Ihr hier herunterladen, außerdem könnt Ihr Monikas schönen Fischgratrock bewundern und ihre Gedanken zum Thema nachlesen. Es gibt nämlich eine Blogtour zum Rock, mit verschiedenen, individuellen Beispielen, und ich freue mich sehr, diese mit meinem heutigen Beitrag eröffnen zu dürfen.

rockmitknopfleiste1

Für mich war gleich klar, dass ich einen ausgestellteren, etwas weiteren Rock haben wollte, denn ganz gerade Röcke stehen mir nicht so.
Um meinem Rock einen zusätzlichen "Hingucker" zu verleihen, habe ich beschlossen, eine "falsche Knopfleiste" einzubauen. "Falsch" ist sie deshalb, weil der Rock damit nicht verschlossen wird (dazu habe ich lieber seitlich einen verdeckten Nahtreißverschluss eingenäht) - man muss also auch gar keine Knopflöcher nähen und das Ganze ist recht leicht und schnell gemacht.

schnittteile

 Aber der Reihe nach: So bin ich dem Grundschnitt also zuleibe gerückt:

1.) Von oben habe ich 9,5 cm nach unten gemessen und den Schnitt geteilt. Die oberen Teile sollten zur Passe werden, dafür habe ich die Abnäher aufgeschnitten und zusammengeklebt.

2.) Die unteren Teile habe ich von unten um 5 cm gekürzt (und nach der ersten Anprobe noch einmal um 4 cm) und seitlich leicht ausgestellt. Am Saum hab ich dafür ca. 5 cm nach außen gemessen und eine gerade Linie bis zum oberen Rockabschluss gezeichnet. Anschließend habe ich den Saum leicht abgerundet, dabei ergibt sich zwischen Saumlinie und der ausgestellten Seitenlinie ein Rechter Winkel.

3.) Für etwas Mehrweite (die später eingekräuselt werden sollte) habe ich die unteren Schnittteile an der Hinteren Mitte und der Vorderen Mitte um 5,5 cm verbreitert.

4.) Für die Knopfleiste habe ich bei Vorderteil und vorderer Passe noch einmal 3,2 cm an der Vorderen Mitte dazugegeben.

5.) Zum Schluss hab ich am Vorderteil noch Tascheneingriffe eingeschnitten und die dazu passenden Taschenbeutel gezeichnet.

Ich erspare mir und Euch jetzt, die einzelnen Nähschritte aufzuzählen und zu erläutern, aber vielleicht wollt Ihr noch mal genauer sehen, wie ich die falsche Knopfleiste genäht habe:

fakeknopfleiste1

1.) Am vorderen Rockteil und auf der vorderen Passe (beide Teile sollten schon aneinander genäht sein) hab ich die Linien für die Knopfleiste markiert. (siehe oben, Punkt 4). Die Linien werden genau übereinander gesteckt.
2.) Das vordere Rockteil wird entlang dieser Linie auf der Außenseite zusammengenäht.
3.) Die so entstandene Falte wird nun so ausgerichtet, dass die Mitte der Falte (= Vordere Mitte des Rockteils) genau über der Naht liegt.
4.) Bügeln, Stecken, Absteppen - und zum Schluss noch Knöpfe aufnähen. Fertig! 


rockmitknopfleiste2

Der Rock wird bestimmt ein Lieblingsfrühlingskleidungsstück - und ich freu mich schon darauf, ihn ohne Strumpfhose tragen zu können!

rockinnenansicht
Und noch ein Angeberfoto vom Innenleben meines Rocks mit Belegen und Futter

Wenn Ihr jetzt noch mehr Rock-Ideen und Anregungen zum Selbermachen und Weiterdenken sammeln wollt, dann könnt Ihr Euch in den nächsten Tagen durch die BLOGROCK-Tour klicken. Als nächste zeigt morgen Michaela ihren Rock!

                        

Noch einmal: Den Rockgrundschnitt gibt es hier in den Größen 34 bis 48 zum gratis Download.
Ab Montag den 13. April gibt es auf dem schneidernmeistern-Blog außerdem eine Linkparty, bei der ihr eure Röcke, die mithilfe des Grundschnittes entstanden sind, verlinken könnt!

Also, viel Spaß beim Rocknähen! 
Und Danke, Monika, für die Einladung!